• Pressestimmen zu ELMO

    Pressestimmen zu ELMO

 

Etat-Sondermittel im GMG gut angelegt

Die CSU-Stadtratsfraktion macht sich im Amberger Gregor-Mendel-Gymnasium ein Bild von den erfolgten Modernisierungsmaßnahmen.

Amberg. Über eine Vielzahl von Stationen führte bereits die Sommer-Tour die CSU-Stadträte unter Leitung ihres Fraktionsvorsitzenden Dieter Mußemann. In dieser Woche machten sie am Amberger Gregor-Mendel-Gymnasium Halt, um sich über die Verwendung der im Haushalt der Stadt bereitgestellten Sondermittel in Höhe von 150 000 Euro zu erkundigen.

OStD Peter Welnhofer und sein Stellvertreter, StD Werner Kraus, führten die Stadträte, allen voran neben Fraktions-Chef Dieter Mußemann Oberbürgermeister Michael Cerny und den Kreisvorsitzenden Stefan Ott, einen Tag vor Beginn des neuen Schuljahres durch das Schulgebäude. „Das Verhalten der Schüler hängt auch von seinem Umfeld ab“, begründete der Schulleiter die Sanierungsmaßnahmen in den Klassenräumen. „Dass Schüler sich gegenüber der Einrichtung in schön gestalteten Räumen anders verhalten als in heruntergekommenen Räumen, ist ja hinlänglich bekannt“, so Welnhofer.

Die zusätzlich zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel seien sowohl zur Verbesserung der optischen Gestaltung als auch zur technischen Ausstattung der Klassenzimmer eingesetzt worden. Neu gestrichene Wände, eine neue Beleuchtung, neu gestaltete Toiletten, teilweise neue Möblierung, all das trägt nun zur Aufwertung der Räume bei, wie sich die Stadträte überzeugen konnten. Jedes Klassenzimmer verfügt nun über einen Internet-Anschluss, Beamer, Lautsprecheranlage und einer Dokumenten-Kamera am Pult, was laut Welnhofer sehr zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Unterricht beitrage.

„Mit diesen Investitionen können wir die Zeit bis zu größeren Sanierungsmaßnahmen überbrücken“, erklärte Cerny die außerplanmäßige Mittelbereitstellung durch den Stadtrat. Dass man in den nächsten Jahren mit einer schrittweisen Sanierung z.B. der Fenster bzw. des Betonbaus nicht umhin komme, zeigte die Besichtigung der Aula in diesem Gebäudetrakt. Im Herbst soll die Untersuchung durch einen Sachverständigen erfolgen.

Der CSU-Fraktionsvorsitzende Dieter Mußemann versprach der Schulleitung, auch in den jetzt anstehenden Haushaltsberatungen der Stadt die Schule nicht zu vergessen. Schließlich sei die Investition in Bildungseinrichtungen eine Investition in die Zukunft.

Zahlen zum GMG
• Aktueller Schülerstand:
zu Beginn dieses Schuljahres 727
• Zahl der Klassen:
von Jahrgangsstufe 5 bis 10: 22

Veröffentlicht am 14.09.2016 von Gerd Spies

Link zum Artikel der Mittelbayerischen Zeitung: http://www.mittelbayerische.de/region/amberg/etat-sondermittel-im-gmg-gut-angelegt-20846-art1430072.html

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen